GreenREX

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4


GreenREX

PRESSEMITTEILUNG

GreenREX

Elektrofahrzeug mit regenerativ betriebenem On-Board-Energiewandler in Form eines monovalenten Erdgasmotors

 

Laufzeit: 01.01.2014 – 31.12.2016

Fördervolumen: ca. 1,8 Mio. €

Partner:

  • Fraunhofer ICT/IWM – Neue Antriebssysteme
  • KSPG AG • KIT – Institut für Produktionstechnik – wbk
  • FEV GmbH • Streetscooter GmbH
  • RWTH Aachen – Lehrstuhl für Verbrennungskraftmaschinen – VKA

 

Eine flächendeckende Akzeptanz der Elektromobilität wird untere anderem durch die verhältnismäßig geringe Reichweite aktueller batterieelektrischer Fahrzeuge gehemmt. Range-Extender („Reichweitenverlängerer“) gelten als mögliche Wegbereiter hin zu rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen. Aus Kostengründen werden hierbei fast ausschließlich benzinbetriebene Ottomotoren verwendet. Im Vergleich zum rein verbrennungsmotorischen Betrieb wird der CO2-Ausstoß dabei schon deutlich verringert. Wird Erdgas anstelle von Benzin eingesetzt, ist aufgrund der chemischen Verbrennungseigenschaften eine weitere Reduktion möglich. Mittels Substitution von Erdgas durch regenerativ erzeugtes Biogas können die CO2-Emissionen schließlich nochmals deutlich abgesenkt werden.

Im Rahmen des Verbundvorhabens „GreenREX“ wird zunächst ein bestehender Range-Extender-Ottomotor für den Betrieb mit reinem Erdgas umgerüstet. Anschließend erfolgen die Applikationsarbeiten, mit dem Ziel das Optimum hinsichtlich Wirkungsgrad und Emissionsverhalten darzustellen. Im nächsten Schritt wird das Aggregat in ein zu Verfügung gestelltes Elektrofahrzeug, dem streetscooter work, integriert. Nach erfolgter Zulassung werden repräsentative Testfahrten durchgeführt, um die Vorteile des Fahrzeuges im Feld aufzeigen zu können. Eine umfassende Kosten- und Produktionsanalyse wird schließlich neben der technischen Realisierbarkeit auch die ökonomische Machbarkeit aufzeigen.


Ansprechpartner


Florian Götz
Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie (ICT)
Projektgruppe Neue Antriebssysteme
Rintheimer Querallee 2
76131 Karlsruhe
florian.goetz@ict.fraunhofer.de